Direkt zum Seiteninhalt
Charakter/Krankheiten
Der Dackel
über 100 Jahre

Unsere Amerikanischen Vertreter gibt es nicht erst seit gestern.
Anfangs des 20.Jahrhunderts entdeckte ein Amerikaner in Deutschland reinrassige Dackel mit sogenannten Farbfehlern (Farben die im Verband nicht anerkannt sind) und nahm diese mit nach Amerika um sie weiter zu züchten.
So entstand die neue Rasse - Amerikanischer Dackel.

Dackel sind für ihre Sturheit bekannt. Wir finden, dass sie klar ihren Charakter haben und eine gewisse Selbstständigkeit mit sich bringen, jedoch ist diese mit dem richtigen Umgang und der nötigen Konsequenz sehr gut händelbar. Wir nehmen unsere Dackel als sehr lernfähige und schlaue Hunde wahr. Auch sind sie übers Futter gut zu trainieren, da der Dackel sehr verfressen ist. Amerikanische Dackel sind sehr fröhliche Hunde und auch gut mit anderen Tieren im Haushalt zu halten.
In der Regel gehen sie offen auf den Menschen zu, es gibt immer mal vereinzelte Exemplare, die die eigene Familie bevorzugen und Fremden gegenüber erst skeptisch sind oder diese einfach ignorieren. Dackel halt.
Sie sind ihrem Menschen stets treu und wären lieber mit dabei als alleine Zuhause zu sitzen, was natürlich auch nicht immer geht.
Der amerikanische Dackel unterscheidet sich zum Standard im Verhalten nur in einem Punkt. Bei der amerikanischen Linie versuchte man den Jagdtrieb raus zu züchten. Somit weisen nur wenige amerikanische Dackel einen Jagdtrieb mit Fährte aufnehmen auf.
Dackel zählen zu den schönwetter Hunden. Dies merkt man spätestens dann, wenn es draussen regnet und windet, denn da möchte er am liebsten nicht raus gedrängt werden.
Unsere Dackel eignen sich für Jedermann, der sich über die Charaktereigenschaften des Dackels bewusst ist und diese mit der nötigen Konsequenz und Verständnis entgegentritt.

Der Amerikanische Dackel im Vergleich

Der Amerikaniche Dackel wird gerne mit den normalen Dackeln wie wir sie kennen verwechselt. Man wird nicht nur Unterschiede in der Farbenfielfalt feststellen können, sondern auch in der Grösse.
Den der amerikanische Zwerg hat eine andere Gewichtsklasse als der Deutsche Standard Zwerg. Dies muss einem bewusst sein, wenn dies einem wichtig ist.
Wir züchten Dackel in der Grösse Miniatur und Tweenie.

Körperbau des Amerikanischen Dackel
  • muskulöser Körperbau
  • sehr beweglich und wendig
  • ausdauernd auch gut geeignet für Wanderungen
  • geringere Anfälligkeit auf Krankheiten im Rückenbereich und Hüften als beim Standard Dackel ( was aber nicht automatisch bedeutet, dass unsere Dackel Treppen hinunter laufen sollten!)

Der Dackel wird in Deutschland durch Brustumfang (in cm) in drei Kategorien unterteilt.
In Amerika wird nach Körpergewicht eingeteilt, welches im Alter von mindestens einem Jahr gemessen wird.

Die Deutsche Linie
Deutschland Standard- Dackel Linien:
Kaninchendackel: bis 30cm Brustumfang, Gewicht ca. 3.5kg
Zwergdackel: bis 35cm Brustumfang, Gewicht bis 4kg
Standarddackel: mehr als 35cm Brustumfang,
Gewicht bis ca. 10kg

Amerikanischer Dackel:
  • Teacup Dackel bis 2,3kg
  • Miniatur Dackel 2,3 - 5kg
  • Tweenie Dackel 5,1 - 7,3kg
  • Standarddackel 7,3 - 14,5kg
Krankheiten

Bei jeder Rasse kommen gewisse Krankheiten mehr vor als bei anderen.
Hier eine Auflistung der Dackel
  • Dackellähme (Bandscheibenvorfall, starke Schmerzen können zu vorläufiger Lähmung führen)
  • Hautkrankheiten (z.B Schablonenkrankheit, CMA colour mutation alopecia)
  • Harnsteine
  • Epilepsie
  • Cushing-Syndrom (erhöhter Kortisonspiegel)
  • Augenerkrankungen

Vieles der genannten Punkte kann durch die richtige Ernährung vorgebeugt werden und anders herum durch falsche Ernährung begünstigt werden.
Gerne biete ich Unterstützung für ein langes und gesundes Leben.
Zurück zum Seiteninhalt